Elektromobilität und soziale Teilhabe

Kunde: International Council on Clean Transportation

HZ 41 2 08

Visuelle Konzeption und Gestaltung der ersten Ausgabe des ICCT-Monitors «Elektromobilität und soziale Teilhabe», welche die Entwicklung des Pkw-Markts in Deutschland aus sozialer Sicht analysiert. Bis 2030 sollen in Deutschland mindestens 15 Millionen vollelektrische Pkw fahren – wie kann dieser Übergang von Verbrenner- zu Elektro-Pkw sozial gerecht gestaltet werden? Link zum Monitor 2023

Die Publikation erscheint online und wird in kleiner Auflage gedruckt. Ein animiertes Erklärvideo lädt dazu ein, sich näher mit der sozialen Gerechtigkeit im Bereich Elektromobilität auseinanderzusetzen.

HZ 41 2 09
HZ 41 2 10

Die Publikation beleuchtet anhand von anschaulichen Grafiken Pkw-Neuzulassungen und -bestände, demographische Merkmale privater Pkw-Käufer:innen, die Entwicklung der öffentlichen Ladeinfrastruktur, Kostenvergleiche von Elektro- und Verbrenner-Pkw sowie politische Massnahmen zur sozial gerechten Förderung von Elektro-Pkw. Ziel der Publikation ist es, daraus Handlungsempfehlungen für die deutsche Politik für einen sozial gerechten Übergang von Verbrenner- zu Elektro-Pkw abzuleiten.

HZ 41 2 11
HZ 41 2 12
HZ 41 2 13
HZ 41 2 14
HZ 41 2 15
HZ 41 2 16
HZ 41 2 17
HZ 41 2 18
HZ 41 2 19
HZ 41 2 20
HZ 41 2 01
HZ 41 2 02
HZ 41 2 03
HZ 41 2 05
HZ 41 2 04
HZ 41 2 06

Der Monitor wird durch die Stiftung Mercator gefördert und 2024 und 2025 fortgeführt.